Dezember 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

BCF Tennissparte feiert 25-jähriges Jubiläum


Mit einem großen Festabend feierte die BCF Tennisabteilung am Samstag,
den 10. Juli, ihr 25 – jähriges Bestehen. Über 80 Mitglieder und Gäste
sind der Einladung der Abteilungsleitung gefolgt und blieben in bestgelaunter
Runde zum Teil bis in die frühen Morgenstunden im Clubheim an der Kräuterstrasse.
In seiner Ansprache ließ 1. Vorstand Wolfgang Vogg noch einmal ein Vierteljahrhundert
Tennis in Farchet Revue passieren. Am 13. November hatte man sich im Gasthaus Farchet
zusammengefunden, um mit der Tennissparte eine neue Abteilung des BCF zu gründen.
Von den damaligen Gründungsmitgliedern halten Lipot Kindtner, Lorenz Much und
Manfred Kluge dem Verein bis heute die Teue. Im Frühjahr 1980 begann der Spielbetrieb
auf den Mietplätzen des Isar–Kaufhauses, mit dem alten Trambahnwagen als Treffpunkt
und Umkleidekabine. Nach hitzigen und teilweise kontrovers geführten Diskussionen
beschloss der Wolfratshauser Stadtrat im Dezember 1984, den auslaufenden Pachtvertrag
mit dem Isar–Kaufhaus nicht zu verlängern. Den Zuschlag mit einem Pachtvertrag über
zehn Jahre bekam die BCF–Tennisabteilung, die sich neben dem Isar–Kaufhaus für
die Anlage beworben hatte und schon im darauffolgenden Jahr mit dem Bau eines
Vereinsheimes die Auflagen der Stadt Wolfratshausen mehr als erfüllte. In wenigen
Monaten wurde in Eigenleistung der Mitglieder ein schmuckes Clubhaus erstellt,
das bald zu einem beliebten Treffpunkt für Mitglieder und Gäste wurde. Gleichzeitig
begann der Spielbetrieb mit einer ersten Herrenmannschaft in der Kreisklasse 3,
ein Jahr später folgte die erste Damenmannschaft. Unter der Leitung von 1. Vorstand
Lipot Kindtner wurde die Abteilung weiter ausgebaut, sodass im Laufe der Jahre bis
zu sieben BCF – Mannschaften bei den Medenspielen um Punkte kämpfte. Im Herbst 2000
trat Lipot Kindtner nach 20 Jahren von seinem Amt zurück und übergab die Abteilungsleitung
an Wolfgang Vogg. Das erklärte Ziel fortan war der weitere Ausbau der Abteilung trotz
des längst nachlassenden Tennisbooms.Mit verschiedenen Aktionen wurde begonnen,
verstärkt auf die BCF Tennisabteilung aufmerksam zu machen. So stieg die Mitgliederzahl
mittlerweile auf 210 Personen, allein im Jubiläumsjahr konnten wieder 30 Neumitglieder
geworben werden. Mit der Verlängerung des Pachtvertrages bis zum Jahr 2030 und der
Erweiterung des Clubheimes im Jahr 2002 wurden die Weichen für die Zukunft gestellt.



Passend zum Jubiläumsjahr schafften vier Mannschaften den Aufstieg in die nächst
höhere Klasse, ein sportlicher Erfolg, mit dem die gemeinsamen Anstrengungen
von Mannschaften, Trainern und Abteilungsleitung belohnt wurden.

Den Dank der Stadt Wolfratshausen überbrachte zweiter Bürgermeister Paul Brauner
und betonte in seiner Rede auch, dass man gut daran getan hatte, den Ausbau
des Clubheimes mit finanzieller Unterstützung der Stadt Wolfratshausen im Jahr 2002
über die Bühne zu bringen. Angesichts der großen Probleme der Kommunen wäre dies
heute nicht mehr möglich. Die enge Verbundenheit zwischen BCF Tennisabteilung und dem
TC Wolfratshausen brachte 1. Vorstand Ewald Zellner in seinem Grusswort zum Ausdruck.

Vom stellvertretenden bezirksvorsitzenden des Tennisbezirkes Oberbayern, Heinz Dlugosch,
wurden mehrere Mitglieder in Anerkennung ihrer Verdienste um den Verein mit Ehrennadeln
des Verbandes ausgezeichnet. Die silber – vergoldete Ehrennadel erhielten Lipot Kindtner
für seine 20 – jährige Arbeit als 1. Vorstand, Lorenz Much und Manfred Kluge für
ihr außergewöhnliches 25 – jähriges Engagement für den Verein. Der amtierende Sportwart
Andi Pfadisch wurde für seine langjährigen Verdienst als Sportwart mit der silbernen
Ehrennadel ausgezeichnet. Nach dem offiziellen Teil konnten sich Mitglieder und Gäste
am kalten Buffet stärken, bevor Entertainer Hans Ketelhut das Clubhaus mit fetziger Musik
und Sketchen zum Brodeln brachte.

Nach einer für die meisten Teilnehmer sehr kurzen Nacht ging es am Sonntag um 10.00 Uhr
schon wieder sportlich weiter. Mit einem Tie – Break – Turnier nach ganz speziellen
Regeln für gute und weniger gute Spieler/innen und einem anschließenden Weißwurstessen
klang das Jubiläum gemütlich aus.


 



 


 

© BCF Wolfratshausen/Tennis bis